Tröpfchen für Tröpfchen kosmische Chemie simulieren

Wie Heliumtröpfchen kosmischen Staub imitieren

Eine neue nanokalorimetrische Technik zur Charakterisierung der Energien von Oberflächenreaktionen bei tiefen Temperaturen. Die Methode wurde von Thomas Henning und Serge Krasnokutski entwickelt um exakte Messungen von Reaktionsenergien durchzuführen, die wiederum dafür genutzt werden können, chemische Reaktionen unter Raumbedingungen zu verstehen. Dabei geht es insbesondere um solche Reaktionen, die für die Entstehung organischer Stoffe als Ausgangsmaterial bei der Entstehung von Leben verantwortlich sind.

T. Müller, HdA / S. Krasnokutskiy, MPIA

Das Video wurde mit Blender/2.80 gerendert. Die 3D-Geometrie ist von Sergiy Krasnokutskiy.

Die zugehörige Pressemitteilung findet man hier.

Zur Redakteursansicht