Neues aus dem Haus der Astronomie

Liste wird gefiltert nach:

Filter zurücksetzen

Was sollte jeder wissen, der in der astronomischen Bildungsarbeit tätig ist? mehr

Sternfreund*innen freuen sich schon das ganze Jahr darauf: In den nächsten Tagen ist der Komet C/2021 A1 Leonard am Morgenhimmel zu beobachten. Um ihn zu sehen, benötigt man ein Fernglas und muss über dem Osthorizont an die richtige Stelle schauen. Die beste Beobachtungszeit ist zwischen 6 und 7 Uhr. mehr

Neben den sommerlichen Perseiden sind die Geminiden einer der großen Meteorströme, die auch weniger versierten Beobachter*innen ein Sternschnuppen-Erlebnis bieten. Ihr Maximum mit bis zu 150 Sternschnuppen pro Stunde Mitte Dezember fällt in diesem Jahr mit dem zunehmenden Mond zusammen, der erst weit nach Mitternacht untergeht, so dass sich insbesondere die Morgenstunden zum Beobachten anbieten. mehr

Vom 6.-9. Oktober fanden – nach einem Jahr pandemiebedingter Pause – in diesem Jahr wieder die naturwissenschaftlichen Erlebnistage Explore Science im Mannheimer Luisenpark statt. Das Haus der Astronomie und die Astronomieschule e.V. waren mit einem Stand für Grundschulkinder und einem Vortrag für Schüler*innen der weiterführenden Schulen dabei. mehr

Was bedeutet es, wenn wir sagen, dass jemand über ein solides astronomisches Grundwissen verfügt? Das war die Ausgangsfrage des Projekts Big Ideas in Astronomy: A Proposed Definition of Astronomy Literacy, auf deutsch die "Schlüsselideen der Astronomie", das in einer Broschüre mit elf astronomischen Schlüsselideen mündete, die im Mai 2019 veröffentlicht wurde. mehr

Roelin-Preis für Olaf Fischer

17. September 2021

Olaf Fischer vom Haus der Astronomie erhält den Hanno und Ruth Roelin-Preis für Wissenschaftspublizistik für das Jahr 2021. Der Preis, der alle zwei Jahre vom Max-Planck-Institut für Astronomie Heidelberg (MPIA) vergeben wird, ehrt Wissenschaftler*innen, Wissenschaftspublizist*innen und akademische Lehrer*innen, die einer breiteren Öffentlichkeit neue Erkenntnisse aus der Astronomie und Weltraumforschung besonders erfolgreich vermittelt haben. Es können auch Leistungen didaktischer Art ausgezeichnet werden. mehr

Es ist wieder Perseidenzeit! Die Bedingungen für Meteor-Sichtungen zum Höhepunkt des Sternschnuppenstroms um den 12. August herum sind gut: Der zunehmende Mond geht früh unter und stört kaum mehr

Am 10. Juni 2021 ist es soweit, dass wir in Deutschland wieder eine Sonnen-finsternis erleben können, wenn auch nur partiell. mehr

Da im Moment keine Präsenzworkshops für Kindergärten im Haus der Astronomie stattfinden können, gibt es nun nach einer erfolgreichen Pilotphase das Angebot, einen Onlineworkshop zu buchen. mehr

Im Online-Angebot des Hauses der Astronomie (HdA) Heidelberg sind nun auch Astro-Apps frei verfügbar. mehr

Sonne abtransportiert

19. April 2021

Anstehende Bauarbeiten auf dem MPIA-Campus erzwingen die Einlagerung unserer Sonne. mehr

Das Haus der Astronomie lädt ein zu einem virtuellen Rundgang – das Gelände, das markante spiralförmige Gebäude und seine Ausstellung sind jetzt im Rahmen einer App vom heimischen Computer aus zugänglich. mehr

Am 22. April 2021 bieten das Haus der Astronomie und das MPIA einen Online-Workshop für den Girls' Day in Kooperation mit der Fakultät für Physik und Astronomie der Universität Heidelberg an. mehr

Wie schon im letzten Jahr findet auch der Astronomietag am 20. März 2021 am Haus der Astronomie online als Livestream statt. Das Thema ist unser kosmischer Nachbar, der Mond. Auch vollkommen ohne optische Hilfsmittel können Sie ihn bei klarem Himmel von zuhause aus beobachten und mit einem Fernglas oder Teleskop direkt in die karge Mondlandschaft aus erstarrten Lavameeren und Einschlagskratern in allen Großen eintauchen. mehr

Am Montag, dem 22. Februar 2021, findet um 19 Uhr eine virtuelle Führung durch die Flugzeugsternwarte SOFIA im Rahmen einer Spezialausgabe der Vortragsreihe "Faszination Astronomie Online" statt, die live auf dem Youtube-Kanal und der Facebook-Seite des Hauses der Astronomie übertragen wird. mehr

Seit nunmehr elf Monaten gibt es die jeweils dienstags und donnerstags um 19 Uhr auf Youtube und Facebook live gestreamte Vortragsreihe "Faszination Astrononomie Online". Mittlerweile sind 100 Vorträge zu den verschiedensten Themen aus Astronomie und Raumfahrt zusammengekommen - und es geht mindestens bis Mitte des Jahres weiter. mehr

Das Office of Astronomy for Education der Internationalen Astronomischen Union hat sich zum Ziel gesetzt, grundlegende astronomische Bildungsmaterialien für alle zur freien Nutzung zur Verfügung zu stellen. Zu diesem Zweck wurde ein Astrofoto-Wettbewerb mit Geldpreisen für Bildkategorien ins Leben gerufen, in denen zur Zeit nur wenige hochqualitative Aufnahmen unter Creative-Commons-Lizenzen zur Verfügung stehen. Einsendeschluss ist der 15. April 2021. mehr

Jupiter und Saturn sind die zwei größten Planeten des Sonnensystems. Im Weltraum trennen sie durchschnittlich 660 Millionen Kilometer, doch von der Erde aus gesehen können sich die beiden Gasriesen sehr nahe kommen. Dann überholt der schnellere Jupiter den ferneren Saturn auf der Innenbahn, was etwa alle 20 Jahre der Fall ist. Das diesjährige Überholmanöver ist etwas Besonderes: Die beiden Planeten werden fast zu einem gemeinsamen Lichtpunkt verschmelzen. mehr

In dieser Familienausgabe von Faszination Astronomie Online schauen wir uns gemeinsam an, was es am Nachthimmel für Groß und Klein so alles zu entdecken gibt. mehr

Zur Redakteursansicht