Der scheinbaren Sonnenbahn auf der Spur: vom Sonnenstand zur Sonnenbahn

Jeweils zu Beginn einer neuen Jahreszeit wird der Sonnenstand im Laufe eines Tages mehrfach auf eine Acrylhalbsphäre projeziert und dort markiert. Miteinander verbunden zeigen die Messpunkte jeweils ein dreidimensionales Abbild der Sonnenbahn über Horizont und visualisieren somit die Schraubbewegung der Sonnenbahn im Lauf eines Jahres an dem Beobachtungsort. Eine Aktivität zum Thema Orientierung am Himmel und Beobachtungstechniken für 5.-7. Klasse, 8.-10. Klasse und Kursstufe.

Autor: Natalie Fischer, Haus der Astronomie, Wissenschaft in die Schulen 08/2018

Stichworte: Sonnenbahn, Tagbogen, Jahreszeiten, Horizontsystem, Morgenweite, Abendweite, Kalender, Sonne, Erde, Sphärische Geometrie, Himmelsrichtungen, Modell, Modellbau, Beobachtung

Zielgruppen: 5.-7. Klasse, 8.-10. Klasse, Kursstufe

Dauer: 4 Tage (21.3., 21.6., 23.9., 21.12.) von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang

Lernziele: Überprüfen des Merkspruchs "Im Osten geht die Sonne auf, im Süden steigt sie hoch hinauf, im Westen wird sie untergeh‘n, im Norden ist sie nie zu sehn." und Übertragen der Ergebnisse auf andere Standorte auf der Erde.

Die Bahnen der Sonne im Winter, Frühling/Herbst und Sommer.

Der Beitrag erschien 2018 auf www.wissenschaft-in-die-schulen.de.

Nach oben

Zur Redakteursansicht