Künstlerische Darstellung des Planeten Beta Pictoris b (beschnitten und gedreht).  Credit: ESO L. Calçada/N. Risinger (skysurvey.org) unter Lizenz CC BY 4.0 https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/legalcode

WE Heraeus-Sommerschule zu Exoplaneten im Haus der Astronomie

Deutsch-italienische Sommerschule „Astronomy from four perspectives“

Vom 5. bis 8. September dreht sich im Haus der Astronomie alles um das Thema Exoplaneten und darum, wie man dieses spannende Thema im Schulunterricht umsetzen kann. Von Einführungsvorträgen bis hin zu Tutorien deckt ein buntes Programm die wichtigsten Aspekte der Suche nach Exoplaneten, der Untersuchungen ihrer Atmosphäre und auch die Frage ab, wie es in nicht allzu ferner Zukunft gelingen könnte, Leben auf Exoplaneten nachzuweisen.

In Baden-Württemberg sind Exoplaneten Teil des Wahlkurses Astronomie und des Profilfachs IMP (Informatik, Mathematik, Physik) – und Erfahrungsberichte ebenso wie systematische Umfragen zeigen, dass das Thema bei Schülerinnen und Schülern generell auf großes Interesse stößt.

Die deutsch-italienische Sommerschule „Astronomie aus vier Perspektiven“ findet in aufeinanderfolgenden Jahren nacheinander in Heidelberg, Padua, Jena und Mailand statt. Sie vermittelt interessante und für die Schule relevante astronomische Inhalte und ermöglicht außerdem den Erfahrungsaustausch zwischen Lehrer*innen und Astronom*innen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen.

Wer kann mitmachen?

Wir haben für das „Heidelberger Kontingent“ eine begrenzte Anzahl von Plätzen für Teilnehmer*innen aus Heidelberg und dem Umland. Die Teilnahme umfasst die Präsenz bei vier online durchgeführten Vormittagsterminen (die Studierende der Universität Heidelberg sich auch als Lehrveranstaltung anrechnen lassen können) und die Teilnahme an der eigentlichen Sommerschule, inklusive Verpflegung (Kaffeepausen und Mittagessen) vor Ort.

Wer mitmachen möchte, sollte sich bitte bis spätestens 21. Mai 2022 melden bei sekretariat@hda-hd.de

Wer in diesem Jahr teilnimmt, hat außerdem bevorzugt Anspruch auf die Plätze des Heidelberger Kontingents für das Jahr 2024, wenn wir zur Sommerschule nach Padua fahren (übernommen werden dann: Reisekosten, Unterbringungskosten, Verpflegung mittags, Konferenzdinner).

Ausnahmsweise können wir 2022 auch Plätze an Teilnehmer*innen von weiter weg vergeben; diese müssten dann allerdings die Anfahrt nach Heidelberg und falls nötig auch Unterbringung selbst zahlen.

 

(Bild oben: Künstlerische Darstellung des Planeten Beta Pictoris b; im Vergleich zum Original beschnitten und gedreht. Bildnachweis: ESO L. Calçada/N. Risinger (skysurvey.org) unter Lizenz CC BY 4.0)

Zur Redakteursansicht