Science Meets Fiction – Kino am HdA

Kinofilm mit Bezug zur Astronomie im Planetarium des Haus der Astronomie gekoppelt mit einem Blick auf was ist wissenschaftlich möglich und was der Phantasie des Drehbuchautors entsprungen.

Wann immer es am Haus der Astronomie heißt „Science Meets Fiction”, gibt es nicht nur einen Kinofilm mit Bezug zu Astronomie und Raumfahrt zu sehen – in Dolby Surround und voller Länge, wenn auch ohne Popcorn und Getränke – gleich­zeitig möchten wir den Filme­machern etwas genauer auf die Finger schauen: Was ist wissenschaftlich gesehen tatsächlich möglich und was der Phantasie des Drehbuchautors entsprungen?

6. März 2020, 19:00 Uhr: Filmvorführung mit wissenschaftlicher Einführung von Dr. Markus Nielbock mehr

25. Oktober 2019, 19:00 Uhr: Filmvorführung mit wissenschaftlicher Einführung von Dr. Markus Feldt (MPIA) mehr

3. September 2019, 19:00 Uhr: Filmvorführung mit wissenschaftlicher Einführung von Rainer Kresken (ESOC) mehr

19. Juli 2019, 19:00 Uhr: Filmvorführung mit wissenschaftlicher Einführung von Dr. Markus Nielbock mehr

28. Juni 2019, 19:00 Uhr: Filmvorführung mit wissenschaftlicher Einführung von Luke Lucas (ESA/ESOC) mehr

5. April 2019, 19:00 Uhr: Filmvorführung mit wissenschaftlicher Einführung von Melanie Kaasinen (MPIA) mehr

25. Januar 2019, 19:00 Uhr: Filmvorführung mit wissenschaftlicher Einführung von Dr. Markus Nielbock mehr

13. November 2018, 20:20 Uhr im Kino „Gloria” in Heidelberg: Filmvorführung mit wissenschaftlicher Einführung von Dr. Markus Nielbock mehr

12. Oktober 2018, 18:00 Uhr: Filmvorführung mit wissenschaftlicher Einführung von Dr. Markus Nielbock mehr

30. Juni 2018, 18:00 Uhr: Filmvorführung mit wissenschaftlicher Einführung von Dr. Carolin Liefke mehr

20. Oktober 2017, 20:00 Uhr: Filmvorführung mit wissenschaftlicher Einführung von Dr. Carolin Liefke mehr

6. Oktober 2017, 18:00 Uhr: Filmvorführung mit wissenschaftlicher Einführung von Dr. Annelen Brunner und Dr. Ruth M. Mell (Institut für Deutsche Sprache) mehr

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht