Die Sonne am Himmel – Betrachtungen mit dem Flaschenglobus

20. März 2020

Tag für Tag erhellt sie unseren Lebensraum, und bei klarem Himmel erscheint sie grell leuchtend am Himmel – die Sonne. Der Frühlingsanfang am 20. März 2016 soll Anlass sein, um über die Sichtbarkeit unseres Tagesgestirns nachzudenken. Wie steht dieses Datum mit der Position der Sonne am Himmel in Beziehung? Wie ändern sich ihre Auf- und Untergangsorte am Horizont und ihre Mittagshöhen und damit die Dauer ihrer Sichtbarkeit (die Dauer des lichten Tages) im Laufe eines Jahres? Und wie hängt dies alles vom Beobachtungsstandort auf der Erde ab?

Zur allgemeinbildenden Beantwortung all dieser Fragen, die Alltagserfahrungen betreffen, wird im WIS-Beitrag das Modell „Flaschenglobus“ vorgestellt und angewendet. Dieses schnell verfügbare Hilfsmittel erlaubt eine anschauliche Darstellung der scheinbaren Bahn der Sonne über der Horizontebene.

Autor: Olaf Fischer

Stichworte: Positionsastronomie, Kompetenzen, Unterrichtsmittel

Zielgruppen: 8.-10. Klasse, Kursstufe

Dauer: -

Lernziele: Schulung des geometrischen Vorstellungsvermögens, Modell als vereinfachte Widerspiegelung der Realität, Modell „Flaschenglobus“, Unterscheidung zwischen scheinbar und wahr bei der Deutung von Beobachtungen

Der Flaschenglobus - ein Planetarium im Miniaturformat - ermöglicht einen praktischen und anschaulichen Einstieg in die Thematik „Orientierung am Sternenhimmel“ im Klassenzimmer.

Zur Redakteursansicht