Neues Mitmach-Forum „Forsch mit!“ gestartet

28. November 2017

„Forsch mit!“ - das Motto war Programm: Rund 300 pädagogische Fachkräfte aus Kita und Grundschule konnten einen Nachmittag lang in der Heidelberger halle02 Naturphänomene entdecken.

Das Mitmach-Forum „Forsch mit! Naturwissenschaften für Kita und Grundschule“ öffnete erstmals seine Türen und informierte über die kostenlosen Angebote der Forscherstation, Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für frühe naturwissenschaftliche Bildung. Im Rahmen des Forums wurden auch die Forscherstations-Plaketten 2017 an 136 Kitas und Grundschulen vergeben.

Der Stand vom Haus der Astronomie: hier ging es um das Thema Sternbilder Bild vergrößern
Der Stand vom Haus der Astronomie: hier ging es um das Thema Sternbilder

Rund 300 pädagogische Fachkräfte aus Kita und Grundschule konnten an insgesamt zehn Ständen die Fortbildungen, Workshops, Beratungsangebote und wissenschaftlichen Projekte des Kompetenzzentrums für frühe naturwissenschaftliche Bildung kennenlernen, das 2007 von der Klaus Tschira Stiftung ins Leben gerufen wurde. In Kurzvorträgen stellten die Kooperationspartner die Feuerwehr Heidelberg und das Haus der Astronomie (M. Pössel und N. Fischer) ihre Projekte mit der Forscherstation vor. Das Haus der Astronomie und die Forscherstation bieten in Kooperation miteinander die Fortbildungen „Sonne, Mond und Sterne“ (Kindergarten), „Entdecke das Weltall (Grundschule) und den Workshop „Bilderbuch Sternenhimmel“ (Kindergarten und Grundschule) an.

Das Team der Forscherstation präsentierte auf dieser Veranstaltung nicht nur seine Arbeit, sondern verstand das Motto des Forums „Forsch mit!“ wortwörtlich. Von der „Entdeckerreise zum Geschichtenschatz“ bis hin zum „Bilderbuch Sternenhimmel“ - an jeder Station zeigten die Fortbildner Lernumgebungen aus ihren Veranstaltungen und Experimente zum Mitnehmen, die jeder ohne viel Aufwand daheim, mit der eigenen Kita-Gruppe oder Klasse umsetzen kann. Vom Haus der Astronomie waren hier Natalie Fischer und Esther Kolar mit dabei.

Mehr Informationen zu den kostenlosen Fortbildungen und Angeboten der Forscherstation gibt es unter www.forscherstation.info, Informationen zu den Astronomiefortbildungen bei Natalie Fischer  (Kontakt siehe rechts).