Ein Schwestergebäude für das HdA!

21. November 2013
Computerbild des neuen Besucherzentrums am ESO-Hauptsitz

Die Europäische Südsternwarte (ESO) und die Klaus Tschira Stiftung werden am 3. Dezember in einer Pressekonferenz Pläne für ein Besucherzentrum am ESO-Hauptsitz in Garching bei München bekanntgeben.

Das neue Gebäude, das durch eine Spende der Klaus Tschira Stiftung finanziert wird, stellt ein Doppelsternsystem kurz vor der Supernovaexplosion dar - einer Idee von Klaus Tschira folgend, die durch die Darmstädter Architekturfirma Bernhardt + Partner umgesetzt wurde; diese Firma hat auch das HdA-Gebäude entworfen.

Das HdA und die ESO arbeiten seit Jahren eng zusammen. Das HdA ist deutscher Knoten des ESO Science Outreach Networks (ESON).

Weitere Informationen

Zur Redakteursansicht