AstroApps für LEIFIphysik

Ein Schwerpunkt der folgenden Apps liegt in einer grafisch möglichst ansprechenden Darstellung von Grundlagen zum Thema Astronomie. Nach einem Klick auf Starte Anwendung öffnet sich ein neues Fenster mit der jeweiligen App. Eine kurze Hilfe findet man in der rechten oberen Ecke unter ''Hilfe''.

Apps in 3D Darstellung können den Blickwinkel der virtuellen Kamera mit Hilfe der linken Maustaste drehen. Die mittlere Maustaste oder das Mausrad ändert die Entfernung zum aktuellen "point-of-interest" (PoI). Mit der rechten Maustaste kann man die Kamera i.d.R. parallel zur Sichtebene verschieben. Weitere Einstellungsparameter finden sich durch Klick auf das Symbol ▶ in der linken oberen Ecke.

Die Darstellung erfolgt weitestgehend durch die Grafikprogrammierschnittstelle WebGL und speziell der threejs-library. Teilweise wird auch die d3js-library verwendet. Weitere Angaben zu den verwendeten Quellen findet man in "Über".

Sternspuren

Mit der App „Sternspuren" kann man den scheinbaren Lauf der Sterne an der Himmelskugel anschaulich darstellen. An verschiedenen Orten auf der Erde kann man sich den sichtbaren Teil der Himmelskugel einblenden und den Lauf verschiedener Sterne auf dieser verfolgen. Reale Daten und eine freie Bewegung der Kamera im dreidimensionalen ermöglichen einen vielfältigen Einsatz: Rotation der Erde als Grund für die scheinbare Bewegung, Einfluss des Beobachtungsortes, Auf- und Untergang, (obere) Kulmination, zirkumpolare Sterne.
► Leifi-Seite: Lauf der Gestirne
► WIS-Beitrag: Mit einer Astro-App Sternspuren besser verstehen

► Starte Anwendung ...

Mondphasen

Die App „Mondphasen“ zeigt die Bewegung des von der Sonne angeleuchteten Mondes um die Erde aus einer frei wählbaren Perspektive heraus. Damit lässt sich nicht nur die Entstehung der Mondphasen und die gebundene Rotation des Mondes visualisieren, sondern auch das (seltene) Zustandekommen von Finsternissen. Durch geschickte Wahl des Beobachtungszeitpunkts, der Simulationsgeschwindigkeit und der Größenverhältnisse können außerdem die Umlaufzeit bzw. Rotationsdauer des Mondes sowie die Form, Größe und Orientierung der Mondbahn bestimmt werden.
► Leifi-Seite: Mondphasen

► Starte Anwendung ...

Helle Sterne im HRD

Die App „Helle Sterne im HRD“ ermöglicht den Übergang von der Betrachtung der Sterne als einfache Lichtquellen eines als bekannt vorausgesetzten Sternenhimmels hin zu Objekten mit physikalischen Eigenschaften. Das schrittweise Eintragen von Wertepaaren (Leuchtkraft und Oberflächentemperatur) in ein Diagramm ergibt eine Anordnung von Datenpunkten, die auf das Hertzsprung-Russell-Diagramm führt. Das HRD wird als Zustandsdiagramm der Sterne betrachtet. Die Sternentwicklung ist dagegen nicht Thema dieser App.
► Leifi-Seite: Hertzsprung-Russell-Diagramm
► WIS-Beitrag: Die HRD-App für Sterne

► Starte Anwendung ...

Hubble-Lemaître Beziehung

Die Hubble-Lemaître-Relation verknüpft die Distanz zu einem Objekt mit dessen Rotverschiebung. Diese App ermöglicht es, die Hubble-Lemaître-Relation selbst zu erkunden – nämlich Galaxien, bei denen die erforderlichen Daten vorliegen, am Himmel auszuwählen; die Datenpunkte werden dann automatisch in ein entsprechendes Diagramm eingetragen.

► Passende Leifi-Seite: Hubble-Gesetz
► Starte Anwendung ...

Falls eine App nicht richtig dargestellt wird, muss man die Seite eventuell neu Laden (Strg+F5) oder sogar den "Cache" löschen.

Zur Redakteursansicht