HdA-Highlights: Namibias Sterne zum Greifen nah

Reisebericht aus dem Land unter dem schönsten Nachthimmel der Welt von Astrofotograf Stefan Seip
Das Poster zum Vortrag zeigt das Band der Milchstraße und die namibianische Wüstenlandschaft - aufgenommen vom Referenten - in einer Fotomontage vereint. Bild vergrößern
Das Poster zum Vortrag zeigt das Band der Milchstraße und die namibianische Wüstenlandschaft - aufgenommen vom Referenten - in einer Fotomontage vereint. [weniger]

In Worten lässt sich der mit Sternen übersäte Nachthimmel, durchpflügt vom brillanten Band der Milchstraße, wie er von Namibia aus zu sehen ist, wirklich nur schwer beschreiben. Besser gelingt das mit den Fotos, die der Stuttgarter Fotograf und Astrofotograf Stefan Seip im August des letzten Jahres dort geschossen hat.

Während bei Nacht das Firmament die Attraktion des Landes ist, bieten sich tagsüber andere, nicht minder sehenswerte Motive: die grandiose Namibwüste, Städte mit aus der deutschen Kolonialzeit stammenden, im damals beliebten Jugendstil und wilhelminischen Baustil errichteten Gebäuden und halb im Sand versunkene Diamantsiedlungen. Seip hat nichts ausgelassen und mit der ihm eigenen, künstlerischen Art und Weise in klassischem Schwarzweiß abgelichtet.

Am 19. Mai 2014 um 19 Uhr lässt Stefan Seip Sie im Auditorium des Hauses der Astronomie an der Schönheit Namibias und des namibianischen Sternhimmels teilhaben. Dauer: ca. 90 Minuten (keine Pause). Fotografieren ohne Blitzlicht während des Vortrags ist erlaubt, Film- und Tonmitschnitte sind nicht gestattet. Der Eintrittspreis einschließlich der beim Vorverkauf anfallenden Systemgebühren beträgt 5 Euro.

Karten erhalten Sie online oder bei

Crazy Diamond
Poststraße 42
69115 Heidelberg

Weitere Vorverkaufsstellen außerhalb Heidelbergs finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass Ticketkäufe verbindlich sind.

Dieser Vortrag wird durch den Verein "Freunde und Förderer des Hauses der Astronomie" möglich gemacht.

Links