Kontakt

Pössel, Markus
Markus Pössel
Leiter, HdA und Leiter, MPIA-Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (+49|0) 6221 528-261
Webseite: Personal homepage

Kosmologie für Nicht-Physiker WS 2014/2015

Seit einigen Semestern bieten Heidelberger Astronomen erfolgreich einen allgemeinen Einführungskurs "Astronomie für Nicht-Physiker" an (siehe z.B. hier und hier für die letzten beiden Sommersemester), der sich an Studenten aller Fächer an der Universität Heidelberg (ausdrücklich auch für Gasthörer geeignet!) wendet, die einen Einblick in die Astronomie bekommen wollen, und keine besonderen physikalischen oder mathematischen Vorkenntnisse voraussetzte.

In diesem Semester (WS 2014/2015) möchten wir den allgemeinen Überblick durch eine Vorlesung ergänzen, die sich auf ähnlichem Niveau auf ein Teilgebiet der Astronomie konzentriert: auf die Kosmologie, also die Lehre vom Aufbau und der Entstehung und Entwicklung des Universums als Ganzes, angefangen mit dem Urknall.

Dazu beginnen wir bei den Weltmodellen des Mittelalters, verfolgen die Physikgeschichte bis zur Entstehung, Ausformulierung und Überprüfung der Urknallmodelle der modernen Kosmologie, und nehmen dann eine Reihe von Themen genauer unter die Lupe, z.B. die kosmische Expansion, die Frage, welche Beobachtungen zur Kosmologie überhaupt möglich sind, die Physik der heißen Frühphase unseres Universums, spekulativere Bestandteile der heutigen Modelle wie die Inflationsphase, die Rolle von Dunkler Materie und Dunkler Energie, die Eigenschaften der kosmischen Hintergrundstrahlung und die Entstehung der Strukturen, die wir heute in unserer kosmischen Nachbarschaft vorfinden.

Die Vorlesung ist Teil der interdisziplinären Marsilius-Studien des Marsilius-Kollegs der Universität Heidelberg.

Wer: Dr. Markus Pössel (Haus der Astronomie) und Prof. Dr. Björn Malte Schäfer (Institut für Theoretische Astrophysik)

Wo: Kleiner Hörsaal des Kirchhoff-Instituts für Physik (INF 227 / HS 2)

Wann: Jeweils Donnerstag, 16:15 Uhr s.t. bis 18 Uhr, erster Termin 16.10.2014, letzter Termin 29.1.2015

Materialien zur Vorlesung

 
loading content