Anschrift

Jakob Staude

Haus der Astronomie, MPIA-Campus, Königstuhl 17

69117 Heidelberg

Jakob Staude

Staude, Jakob

Jakob Staude

Position:

Wissenschaftl. Mitarbeiter, HdA

Telefonnummer:

  • (+49|0) 6221 528-229

E-Mail:

Raum:

H-609

Vita

Seit 1970 auf dem Königstuhl tätig: zunächst Doktorand an der Landessternwarte, dann Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Astronomie (MPIA). Bis 1995 Erforschung der Sternentstehung und junger stellarer Objekte. 1979-1980 Forschungsaufenthalt am Lick Observatory in Santa Cruz (CA) und am Institute for Astronomy der Universität Hawaii in Honolulu. Ab 1975 Aufbau, 1975-2009 Leiter der Öffentlichkeitsarbeit des MPIA. Von 1981 bis 2007 Chefredakteur, dann 2008 bis 2013 Herausgeber der monatlich auf dem Königstuhl entstehenden Publikumszeitschrift Sterne und Weltraum (SuW). In dieser Zeit, begünstigt durch die stürmische Entwicklung der astronomischen Forschung in Deutschland, Entwicklung von SuW zum etablierten Forum der Fach- und Amateurastronomen. 2001 Bruno-H.-Bürgel-Preis der Astronomischen Gesellschaft für die Popularisierung der Astronomie. Im gleichen Jahr, als Reaktion auf die erste PISA-Studie, Konzeption und Gründung des eng mit SuW verbundenen Projekts Wissenschaft in die Schulen! (WIS). Ab 2007 Initiator des Hauses der Astronomie, in dem sich alle Hauptstränge von Staudes Wirken – SuW, Öffentlichkeitsarbeit, WIS – wiederfinden.

Organisationseinheit (Abteilung, Gruppe, Einrichtung):

 
loading content