Programm

Tag der Offenen Tür 2015

Am

Sonntag, den 21. Juni 2015, 10 Uhr bis 17 Uhr

öffnen das Haus der Astronomie und das Max-Planck-Institut für Astronomie auf dem Königstuhl ihre Türen und bieten ein vielseitiges astronomisches Programm. Beteiligt sind außerdem das Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg, das Max-Planck-Institut für Kernphysik, die Forscherstation (Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für frühe naturwissenschaftliche Bildung) und weitere Kooperationspartner.

Programm

In Vorträgen und Mitmachstationen werden auf dem neuesten Stand astronomische Ergebnisse vorgestellt – von der Entstehung unserer Galaxie und unseres Sonnensystems bis hin zu Planeten um andere Sterne.

Im Klaus Tschira Auditorium wird es Präsentationen zur Arbeit des Hauses der Astronomie und eine kleine Planetariumsvorführung geben (Teilnehmerzahlen begrenzt).

Für die jüngeren Besucher wird ein Kinderprogramm angeboten, und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Labors und Werkstätten des Max-Planck-Instituts für Astronomie zeigen, wie astronomische Instrumente entstehen und welche besonderen Anforderungen die Arbeit an den größten bodengebundenen Teleskopen der Welt oder an Weltraumteleskopen bieten.

Die Details können Sie bereits jetzt im Wegweiserheft für den Tag der Offenen Tür nachlesen, das wir Ihnen in der Spalte rechts zum Download anbieten. Das Wegweiserheft wird am Tag der Offenen Tür vor Ort auch kostenlos in gedruckter Form ausgeteilt.

Eine Fotogalerie vom Tag der Offenen Tür 2012 zur Einstimmung finden Sie auf den Seiten des Max-Planck-Instituts für Astronomie zum Tag der Offenen Tür.

Anfahrt

Einbahnstraßenregelung auf dem Königstuhl zum astronomischen Tag der Offenen Tür am 21. Juni 2015 Bild vergrößern
Einbahnstraßenregelung auf dem Königstuhl zum astronomischen Tag der Offenen Tür am 21. Juni 2015

Der Bus Linie 39 wird ab 10:45 Uhr vom Bismarckplatz aus im Viertelstundentakt auf den Königstuhl fahren.

Für Autofahrer: ab 8 Uhr des 21.6. sind die Straßen im oberen Bereich des Königstuhls Einbahnstraßen, um einen reibungslosen Rundverkehr zu gewährleisten. Die Details entnehmen Sie bitte der nebenstehenden Abbildung.

Allgemeine Informationen zur Anfahrt finden Sie hier.

 
loading content