Kontakt

    Fischer, Natalie
    Natalie Fischer
    Wissenschaftl. Mitarbeiterin, HdA

    Telefon: +49 6221 528-165
    Raum: H-510

    Eröffnung eines Planetenwegs in Walldorf

    1. Juli 2018

    Genau zur Sommersonnenwende am 21.6.2018 wurde im Waldgebiet Hochholz in Walldorf ein Planetenweg feierlich eröffnet. Gestaltet wurde er gemeinsam von den vierten Klassen der Schillerschule Walldorf in Kooperation mit dem Haus der Astronomie (HdA).
    Der von den Kindern der vierten Klassen gestaltete Planet Jupiter. Bild vergrößern
    Der von den Kindern der vierten Klassen gestaltete Planet Jupiter.

    Es gibt eine Reihe von Planetenwegen in Deutschland, aber das Besondere an diesem Planetenweg ist: er befindet sich nicht nur im Wald (direkt neben dem bekannten Waldklassenzimmer) sondern er besteht fast ausschließlich aus Holz! Für die Podeste der Planeten stellte Revierförster Gunter Glasbrenner eigens dafür gefällte Baumstämme zur Verfügung, die von den Eltern der Viertklässler entrindet wurden. Die Schülerrinnen und Schüler gestalteten die Planeten selbst und bauten die Sonne mit einem Durchmesser von 1,4 Metern (!) aus Ästen und Zweigen aus dem Wald (sog. Totholz). Unterstützt wurden sie von Natalie Fischer (HdA) und den unermüdlichen vier Klassenlehrern Frau Andrea Joswig, Herrn Jochen Mickley, Frau Carolin Reuter und Frau Karin Schuhmacher von der Schillerschule in Walldorf. Der Planetenweg ist allen Besuchern frei zugänglich und lädt mit einer Länge von rund 300 Metern zu einer spannenden und schattigen Tour durch unser Sonnensystem ein. Mittlerweile gibt es dort auch einen Geocache.

    Die Sonne (links) ist der Beginn des Planetenwegs, der sich 300 Meter die Straße entlang schlängelt. Bild vergrößern
    Die Sonne (links) ist der Beginn des Planetenwegs, der sich 300 Meter die Straße entlang schlängelt.

    Zur Eröffnung kamen neben den vier verantwortlichen Klassenlehrern, den ca. 80 Kindern der vierten Klassen und deren Eltern auch die Bürgermeisterin der Stadt Walldorf Frau Christiane Staab, die Rektorin der Schillerschule Frau Jutta Stempfle-Stelzer und der Revierförster Herr Gunter Glasbrenner mit seinen Waldarbeitern. Die Rhein-Neckar-Zeitung war ebenfalls dabei und berichtete ausführlich in Bild und Text von dem Ereignis (Bericht 1, Bericht 2). Natalie Fischer und Dr. Markus Pössel (Leiter HdA) hatten anlässlich des Ereignisses noch ein schönes Geschenk für die Schillerschule im Gepäck: die Schillerschule Walldorf wurde die erste Grundschul-Partnerschule des Hauses der Astronomie.

     
    loading content
    Zur Redakteursansicht