Bericht zur bundesweiten Lehrerfortbildung 2016

    23. November 2016

    Vom 10. bis 12. November 2016 trafen 92 Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Deutschland zur 4. bundesweiten Lehrerfortbildung am Haus der Astronomie zusammmen.

    Die 4. bundesweite Lehrerfortbildung zur Astronomie der WE-Heraeus-Stiftung war mit 92 Teilnehmern (97 Anmeldungen) sowie etwa 30 Tagesbesuchern und Gästen so gut wie ausgebucht.

    Das Programm begann mit den Preisträgern des Reiff-Förderpreises für Amateur- und Schulastronomie 2015. Die kurzen Vorstellungen ihrer prämierten Beiträge fanden viel Resonanz beim Publikum.

    Karte der Herkunftsorte der Teilnehmer Bild vergrößern
    Karte der Herkunftsorte der Teilnehmer

    Zehn eingeladene Wissenschaftler trugen an den Vormittagen zu neuen wie auch grundlegenden Erkenntnissen und Entwicklungen der Wissenschaft und Technik vor. Der rote Faden des Programms führte dabei das Publikum in bewährter Weise von der solaren, interplanetaren und interstellaren Astronomie über die galaktische und extragalaktische Astronomie sowie Kosmologie bis hin zur Thematik der Instrumente, Teleskop-Projekte und Raumfahrtmissionen.

    An den Nachmittagen wurde fachdidaktisches Wissen in mehreren parallel laufenden Veranstaltungen (6 Ideenbörsen mit 19 Beiträgen, 9 Workshops, 1 Thementreff) ausgetauscht. Die Teilnehmer selbst lieferten dazu die Beiträge zu verschiedenen Erfordernissen des Unterrichts in Deutschland.

    Sowohl die Fachvorträge als auch die fachdidaktischen Beiträge fanden großen Anklang bei den Teilnehmern und lieferten viele Ideen für die eigene Arbeit.

    Die Teilnehmerverteilung (siehe Karte) zeigt, dass die Idee der bundesweiten Vernetzung mehr und mehr Gestalt annimmt.

    Die bundesweite Lehrerfortbildung ermöglicht zugleich das Treffen des bundesweiten Lehrer-Netzwerks zur Astronomie (Partnerschulen des Hauses der Astronomie). Eines der HdA-Netzwerk-Projekte besteht darin, die mobile Lehrerfortbildung zur Astronomie zu organisieren und durchzuführen (was in den vergangenen Jahren außerordentlich gut funktionierte). Die Zusammenkunft bei der bundesweiten Lehrerfortbildung bot die Möglichkeit einer kurzen Berichterstattung zur mobilen Lehrerfortbildung 2016 in Brandenburg/Berlin und der Vorausschau auf 2017 in NRW/Hessen. Zudem wurde die Möglichkeit der Zusammenarbeit mit Lehrern in Chile kurz thematisiert.

    <p class="western" align="justify"><span style="font-family: Arial, sans-serif;">Teilnehmer der bundesweiten Lehrerfortbildung zur Astronomie der WE-Heraeus-Stiftung im Haus der Astronomie, Heidelberg 2016.</span></p> Bild vergrößern

    Teilnehmer der bundesweiten Lehrerfortbildung zur Astronomie der WE-Heraeus-Stiftung im Haus der Astronomie, Heidelberg 2016.

    [weniger]

    Die Organisation der Fortbildung hat in 2016 dank der sehr engagierten Tätigkeit von zwei gut vorbereiteten studentischen Hilfskräften hervorragend funktioniert. Wir denken daran, das Organisationswissen von Student zu Student weiterzugeben, indem bewährte Hilfskräfte mit neuen zusammenarbeiten.

    Die nächste bundesweite Lehrerfortbildung 2017 ist für den Zeitraum 9. bis 11. November geplant.

     
    loading content