Space Day 2014 mit dem Astronauten Dr. Reinhold Ewald

Ewald im Jahre 1997 auf der russischen Raumstation MIR Bild vergrößern
Ewald im Jahre 1997 auf der russischen Raumstation MIR

Wie fühlt sich die Schwerelosigkeit an? Wie der Start einer bemannten Rakete? Welche Experimente führen Astronauten in der Schwerelosigkeit durch, und wie funktioniert die internationale Raumstation ISS?

Wie bereits letztes Jahr widmet das Haus der Astronomie der Weltraumforschung einen eigenen "Space Day" - und wieder haben wir einen Gast, der diese und viele weitere Fragen aus eigener Erfahrung beantworten kann.

Die Internationale Raumstation ISS im Jahre 2009 Bild vergrößern
Die Internationale Raumstation ISS im Jahre 2009

Dieses Jahr begrüßen wir Dr. Reinhold Ewald von der Europäischen Weltraumorganisation ESA. 1997 ist Ewald selbst als Wissenschaftsastronaut zur russischen Raumstation MIR geflogen, wo er 18 Tage lang medizinische und materialwissenschaftliche Experimente durchführte – und Tests, mit denen der Start der internationalen Raumstation ISS vorbereitet wurde.

Er hat außerdem als Betriebsleiter des Columbus Kontrollzentrums nahe München die ESA Raumfahrtmissionen und -projekte mit geplant und unterstützt: Kurzzeitmissionen zur Internationalen Raumstation sowie den Betrieb des europäischen Labormoduls Columbus, das seit 2008 an die Internationale Raumstation angedockt ist.

Am

Sonntag, den 13. Juli 2014 um 16:00 Uhr

wird Ewald am Haus der Astronomie in einem Vortrag für Familien von seinen Erfahrungen berichten und Fragen zur Raumstation und zum Beruf des Astronauten beantworten.

Karten sind erhältlich online bei ztix,

ztix-Seite zum Space Day 2014,

sowie in Heidelberg bei

Crazy Diamond
Poststraße 42
69115 Heidelberg

Weitere Vorverkaufsstellen außerhalb Heidelbergs finden Sie hier. Der Eintrittspreis einschließlich der beim Vorverkauf anfallenden Systemgebühren beträgt 5 Euro. Bitte beachten Sie, dass Ticketkäufe verbindlich sind.