Kontakt

Penselin, Matthias
Matthias Penselin
Lehrkraft, HdA
Telefon: +49 6221 528-163
Raum: H-512
Hubele, Renate
Renate Hubele
Telefon: +49 6221 528-291
Raum: H-512
Stefanie Schwemmer
Telefon:+49 171 262-8578
E-Mail:info@...
Martin Wetz
Lehrkraft, HdA
Telefon: +49 6221 528-163
Raum: H-512
Seitz, Florian
Florian Seitz
Lehrkraft, HdA
Telefon: +49 6221 528-163
Raum: H-512

Workshops für weiterführende Schulen

Das Haus der Astronomie bietet Workshops für Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen an, d.h. von Klasse 5 bis Klasse 12/13. Das Angebot richtet sich an alle Schularten und –stufen und berücksichtigt immer die individuellen Vorkenntnisse und Interessen einer Lerngruppe.

Der Termin und das Thema des Workshops werden im Vorfeld mit dem jeweiligen Leiter des Workshops vereinbart.

Die Workshops umfassen verschiedene Phasen. Neben der dem Thema angepassten Arbeitsphase sind dies je nach Workshop wahlweise eine Führung durch das Haus der Astronomie, ein Gang entlang des Planetenwegs, eine Besichtigung des historischen Bruce-Teleskops auf der Landessternwarte und/oder eine Vorführung im hauseigenen digitalen Planetarium.   

 

Da einige Workshops von Lehrkräften durchgeführt werden, die an das Haus der Astronomie abgeordnet sind, können nicht alle Workshops täglich angeboten werden. Bei abweichenden Terminwünschen können Sie uns aber gerne ansprechen. Oft sind flexible Lösungen möglich.

Montag: 
Aufbruch zum Mars (5.-11. Klasse)
Infrarotastronomie (7.-11. Klasse)
Orientierung am Nachthimmel (5.-13. Klasse)
Die Sterne der Milchstraße (9.-13. Klasse)
Gibt es anderes Leben im All? 
Exoplaneten und wie man sie findet 

Dienstag:
Orientierung am Nachthimmel (5.-13. Klasse)
Spektroskopie (7.-13. Klasse)

Mittwoch:
Infrarotastronomie (7.-11. Klasse)
Spektroskopie (7.-13. Klasse)
Die Sterne der Milchstraße (9.-13. Klasse)
Gibt es anderes Leben im All? 
Exoplaneten und wie man sie findet
„The blue dot“ – die Erde, auf der wir leben (ab Klasse 7)

Donnerstag:
Die Sterne der Milchstraße (9.-13. Klasse)
Gibt es anderes Leben im All? 
Exoplaneten und wie man sie findet 

Freitag:
Infrarotastronomie (7.-11. Klasse)
Spektroskopie (7.-13. Klasse)
Gibt es anderes Leben im All? 
Exoplaneten und wie man sie findet 
„The blue dot“ – die Erde, auf der wir leben (ab Klasse 7)

Zu den Inhalten der Workshops:

Aufbruch zum Mars (5.-11. Klasse)
Kein anderer Planet im Sonnensystem ist erdähnlicher als der Mars. Felsformationen und Wassereis auf der nördlichen Polkappe deuten darauf hin, dass dieser Planet in ferner Vergangenheit ein blauer Planet mit Ozeanen und Flüssen gewesen sein dürfte. Ausgehend von Webcam -Bildern der Sonde „Mars Express" zeigt der Workshop Möglichkeiten, mit einfachen Aktivitäten und fächerübergreifenden Problemstellungen die Marsoberfläche im Unterricht zu erkunden.

Mo:

Infrarotastronomie (7.-11. Klasse)
Das infrarote Spektrum lässt sich mit bloßem Auge nicht wahrnehmen.
Nur mit technischen Hilfsmitteln können wir die Welt des Infraroten erkunden und sehen viel mehr, als wir mit normalem Licht erkennen können.
Scheinbar undurchsichtige Stoffe werden jetzt transparent und Unsichtbares wird sichtbar.
An Stationen können die Schüler selbst mit Experimenten die Natur des Infrarotlichts erforschen.

Mo:

Mi, Fr:

Orientierung am Nachthimmel (5.-13. Klasse)
Der Himmel ist in einer klaren Nacht berückend schön, aber zugleich mit verwirrend vielen Sternen geschmückt. In dieser Vielfalt ist eine selbstgebastelte drehbare Sternkarte ein einfaches und schlagkräftiges Instrument zur Orientierung. Das Suchen von Sternbildern kann am Laptop mit der Software Stellarium oder im Planetarium des Hauses geübt werden. Die Schüler erhalten einen Überblick, was man mit dem bloßen Auge am Nachthimmel alles entdecken kann.

Di:

Mi, Fr:

Spektroskopie (7.-13. Klasse)
Schon mit bloßem Auge erkennt man bei manchen Sternen Farben. Auf Farbfotografien von Galaxien, Nebeln und Sternhaufen werden faszinierend schöne farbige Strukturen sichtbar. Wie kommt aber ein Farbbild zu Stande? Und was verraten uns die Farben über die fotografierten Objekte? Im Workshop gehen wir diesen Fragen experimentierend und messend nach. Ab Klasse 7 geht es um Farben, ab Klasse 9 um Spektroskopie im eigentlichen Sinn.

Di:

Mi, Fr:

Die Sterne der Milchstraße (9.-13. Klasse)
In diesem Workshop werden wir die physikalischen Eigenschaften und die Entwicklungsstadien der Hauptsterne des Nachthimmels aktiv erkunden. Dabei wollen wir das Augenmerk auf die Zustandsgrößen richten, die sich in den Achsen des Hertzsprung-Russell-Diagramms (HRD) wiederfinden und so die Entwicklung der Sterne verstehen.

Mo, Di, Do:

Gibt es anderes Leben im All?
Die Astrobiologie beschäftigt sich mit der Frage, ob es auf anderen Planeten oder Monden Leben geben könnte. Dieser Workshop gibt einen Überblick, über drei Hauptthemen der Astrobiologie: Welche Bedingungen muss ein Planet erfüllen, dass auf ihm Leben entstehen kann? Wie ist das Leben auf der Erde entstanden? Wie könnte man nachweisen, dass es auf einem fernen Planeten Leben gibt?

Mo, Mi, Do, Fr:

Exoplaneten und wie man sie findet
Exoplaneten sind Planeten, die einen anderen Stern als die Sonne umkreisen. In den letzten 20 Jahren wurden fast 4000 entdeckt. Wie aber findet man einen Exoplaneten, ein Objekt das im Vergleich zu dem Stern, den er umkreist winzig und sehr dunkel ist? In diesem Workshop wird gezeigt, mit welchen Tricks die Astronomen den fernen Welten auf die Schliche kommen.

Mo, Mi, Do, Fr:

„The blue dot“ – die Erde, auf der wir leben (ab Klasse 7)
Für uns ist „unser“ Planet scheinbar riesig groß und unerschöpflich. Aus kosmischer Sicht ist die Erde ein winziger Fleck in einem Sonnensystem am Rande der Milchstraße. Inzwischen ist der Menschheit klar geworden, dass die Erde keineswegs unerschöpflich ist. Rohstoffe, sauberes Wasser, gute Luft, Nahrungsmittel sind begrenzt.
In dem Workshop geht es zuächst um eine - sehr - kurze Geschichte des Lebens auf der Erde, zum zweiten um die Grenzen des Wachstums, d.h. die Endlichkeit der Erde und die Gefahren für die Biosphäre sowie zum dritten um Wege zu einem Leben in Einklang mit der Natur - darum, ein Apfelbäumchen zu pflanzen.
Der Workshop lässt sich auf die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe anpassen.

Mi,  Fr:

Haben Sie Fragen oder interessieren Sie sich für einen Workshop und möchten gerne einen Workshoptermin vereinbaren, dann kontaktieren Sie uns einfach am besten per Email. Den jeweiligen Ansprechpartner finden Sie in der Wochenübersicht neben dem Workshoptitel.


Zurück nach oben

 
loading content
Zur Redakteursansicht