Musikalische Sternstunde

Donnerstag, 16.03.2017, 19:00 Uhr, Haus der Astronomie
Konzert mit Planetariumsvorführung
Musik für Flöte und Cembalo von Bach bis Vivaldi
BLUE PLANET MUSIC:
Roswitha Meyer, Flöte und Tilmann Albrecht, Cembalo

Zum ersten Mal seit Eröffnung des Hauses der Astronomie wird es am 16. März ein klassisches Konzert kombiniert mit Projektionen an der Planetariumskuppel geben.

Stimmungsvolle Werke von Bach, Pachelbel, Scarlatti und Vivaldi ergänzen sich mit dem Planetariumssternenhimmel zu einem einmaligen visuellen Klangerlebnis. Doch nicht nur ins All hinaus geht der Blick: Bilder der internationalen Raumstation ISS zeigen die einmalige Schönheit unseres blauen Heimatplaneten  - auch hier in Verbindung mit Musik und Zitaten von  Astronauten, die dieses Schauspiel bereits selbst erlebt haben.

Roswitha Meyer ist Flötistin und Dozentin an der Humboldt-Universität zu Berlin und gründete das „Orpheus Musiktheater”, ein Zusammenschluss von Musikern, Tänzern, Erzählern und Filmschaffenden, die Kunstwerke zu gesellschafts-relevanten Themen kreieren. Ihre Orchester-Stationen beinhalten u. a. das European Chamber Orchestra, das Deutsche Kammerorchester Berlin und die Berliner Symphoniker. Mit dem Projekt BLUE PLANET MUSIC widmet sie sich auf künstlerische Weise unserem Heimatplaneten in Zeiten des Klimawandels.

BLUE PLANET MUSIC: Roswitha Meyer, Flöte und Tilmann Albrecht, Cembalo Bild vergrößern
BLUE PLANET MUSIC: Roswitha Meyer, Flöte und Tilmann Albrecht, Cembalo

Tilmann Albrecht begleitet Roswitha Meyer am Cembalo. Er ist Schüler von Prof. Mitzi Meyerson an der Universität der Künste Berlin und Mitglied des Jugendbarockorchesters „Bachs Erben" und des Ensembles für Alte Musik „I Zeferelli".

Mit dem künstlerischen Projekt BLUE PLANET MUSIC möchten die Künstler die Wahrnehmung der Zuschauer für unseren eigenen Planeten schärfen.

 

Es gelten gesonderte Eintrittspreise: 18,00 Euro
Karten erhalten Sie hier

oder bei allen ztix-Vorverkaufsstellen, in Heidelberg bei Zigarren Grimm, Sofienstraße 11, und bei Crazy Diamond, Poststraße 42.

 
loading content