HdA-Highlights: Physik und Astronomie von Raumschiff Enterprise

Mit Dr. Olaf Kretzer (Sternwarte und Planetarium Suhl) am 19. Juli 2016 um 19 Uhr auf der Spur von Beamen, Warp-Antrieb und mehr
Bild vergrößern

Vor 50 Jahren startete eine Fernsehserie von welcher damals niemand ahnen konnte, welche breite Ausstrahlung sie einmal erzielen würde. Die damalige Zeit des Aufbruchs des Menschen ins All wurde in die Zukunft weitergeschrieben: Erforschung unbekannter Welten, Entdeckung unzähliger (friedlicher und weniger freundlicher) Lebensformen,... Aber die Serien und späteren Spielfilme vermittelten uns auch neue, phantastische Technologien wie den Warpantrieb oder das Beamen. Viele andere Science-Fiction-Filme folgten - was macht aber gerade das "Star Trek Universum" so besonders?

Dr. Olaf Kretzer, Leiter der Sternwarte und des Planetariums im thüringischen Suhl und leidenschaftlicher Star Trek-Fan, nimmt in diesem Vortrag anlässlich der Premiere des neuen Star Trek-Kinofilms wenige Tage später einige der wesentlichen Erfindungen von Raumschiff Enterprise wissenschaftlich unter die Lupe. Warpantrieb - ist ein Raumflug mit Überlichtgeschwindigkeit möglich? Was geschieht beim Beamen und kann man auf diese Weise transportiert werden? Lebensformen im All - wimmelt es im All voll Leben? Kurz: wie realistisch ist die Star Trek-Serie?

Karten zum Preis von 5,00 Euro gibt es wie immer in unserem Online-Vorverkauf und bei allen ztix-Vorverkaufsstellen, in Heidelberg bei Zigarren Grimm, Sofienstraße 11, und bei Crazy Diamond, Poststraße 42